Luftreiniger im Test: Diese Modelle sorgen zu Hause für saubere Luft.
We use cookies to improve your online experience. By continuing browsing this website, we assume you agree our use of cookies.
By pyxgwt | 30 October 2020 | 0 Comments

Luftreiniger im Test: Diese Modelle sorgen zu Hause für saubere Luft.

Proscenic Official Store
P11
$ 259.00
850T
$ 259.00
A8
$ 149.00
I7
$ 119.00
808C
$ 99.00
T21
$ 109.00

Die Heizperiode hat begonnen und damit wird gute Raumluft wichtiger denn je zuvor. Es fällt mehr Staub an und während der Erkältungssaison sind auch mehr Viren und Bakterien in der Luft als sonst. Natürlich kann man lüften, um die Raumluft zu verbessern. Aber mit einem Luftreiniger können Sie die Luft in Ihrer Wohnung Tag und Nacht verbessern.

 


Es gibt zwei verschiedene Typen von Geräten, um die Raumluft zu verbessern. Da wären zum einen Luftreiniger und Luftbefeuchter. Luftbefeuchter waschen die Luft. Die Raumluft wird durch Wasser geleitet. Der Schmutz bleibt im Wasser zurück und anschließend wird sie mit Feuchtigkeit angereichert in den Raum zurück geblasen. Gerade im Winter ist die Luft oft zu trocken, weil Heizungen die Raumluft austrocknen. Gleichzeitig fällt mehr Staub an. Das kann die Atemwege reizen. Darum macht eine Luftbefeuchtung gerade im Winter Sinn.
 
Allerdings haben Luftwäscher einen Nachteil: Sie können nur Partikel bis zu einer bestimmten Größe aus der Raumluft entfernen. Viren oder Bakterien werden nicht mit letzter Sicherheit zurückgehalten.
 
Luftreiniger hingegen arbeiten anders. Ein Luftreiniger ändert nichts am Feuchtigkeitsgehalt der Luft. Er arbeitet trocken und leitet die Luft stattdessen durch ein mehrstufiges Filtersystem. Dabei werden Partikel in der Raumluft durch verschiedene Filterstufen gleitet. Außerdem werden bei vielen Geräten Bakterien zusätzlich durch UV-Lift abgetötet und durch elektrostatische Filter abgeschieden.
 

Merkmale der Luftreiniger im Test


Wir haben hier ausschließlich Luftreiniger getestet, keine Luftbefeuchter. Alle Luftreiniger besitzen einen HEPA-Filter und sind damit in der Lage, sowohl Bakterien als auch Viren aus der Raumluft zu entfernen. Das Staubpartikel aller Art sowie Sporen aus der Raumluft entfernt werden, ist bei allen Geräten Standard. Preislich liegen alle Geräte etwa zwischen 150 Euro und 600 Euro. Dabei gibt es zurzeit wegen der Corona-Krise bei manchen Geräten erhebliche Preisnachlässe. Es kann daher lohnend sein, noch vor dem Jahresende einen neuen Luftreiniger zu kaufen, weil die Umsatzsteuer in Deutschland zum Jahresende voraussichtlich wieder angehoben werden wird.
 

Welche Eigenschaften braucht ein guter Luftreiniger?


Ein guter Luftreiniger braucht vor allem ein leistungsfähiges Filtersystem. Er sollte einen HEPA-Filter haben, der neben Staub auch ultrakleine Partikel wie Bakterien und Viren aus der Raumluft entfernen kann. Gerade jetzt während der Corona-Pandemie ist es wichtig, dass auch Viren entfernt werden können. Gute Luftreiniger verfügen über Mechanismen, um Bakterien zu töten, zum Beispiel mittels Silber-Ionen oder UV-Licht.
 
Gute Geräte haben eine Anzeige, die Ihnen zeigt, wie die Luftqualität ist. Es ist auch sinnvoll, wenn es mehrere Leistungsstufen gibt, sodass die Leistungsaufnahme des Luftreinigers an Raumgröße und Luftqualität angepasst werden kann. Er sollte außerdem nicht unnötig Lärm erzeugen und auch nicht übermäßig Strom verbrauchen, um die Betriebskosten möglichst niedrig zu halten. Ersatzfilter sollten problemlos erhältlich und erschwinglich sein.
 

Welche Modelle können Ihr Haus mit sauberer Luft versorgen? Bitte listen Sie fünf auf.


Sehen wir uns verschiedene leistungsfähige Luftreiniger an, die derzeit auf dem Markt sind.
 

Beurer LR500 Connect

 

Dieser leistungsfähige Luftreiniger überzeugt durch ein innovatives, kompaktes Design. Er verfügt über eine sehr gute Reinigungsleistung und nicht zuletzt ist Beurer ein renommierter Hersteller von Produkten aus dem Gesundheitsbereich. Der Beurer Luftreiniger lässt kaum Wünsche offen und bietet von Nachtmodus, 4 verschiedenen Reinigungsstufen, App-Steuerung und Anzeige der aktuellen Luftqualität alles, was man von einem guten Luftreiniger erwartet. Mit HEPA-Filter, UV-Licht und Aktivkohle werden Partikel aller Art sowie Viren und Bakterien aus der Raumluft gefiltert. Der Beurer LR500 connect hat einen beeindruckenden Luftdurchsatz und kann Räume mit einem Volumen von bis zu 108 Kubikmetern reinigen, was wirklich beachtet ist.  Die Geräuschentwicklung im Betrieb ist erträglich und hält sich in Grenzen. Ein Wermutstropfen ist jedoch der mit 65 Watt recht hohe Stromverbrauch.
 

Soehnle Airfresh Clean Connect 500

 

 
Der Soehnle ist deutlich preiswerter als der Beurer Luftreiniger, hat aber eine ähnliche Reinigungsleistung. Ähnlich dem Proscenic hat sich der Hersteller auch hier für ein rundes Design entschieden. Die Ausstattung ist gut: Eine Steuerung per, App, 4 unterschiedliche Reinigungsstufen, ein Nachtmodus. SEPA-Filter, Aktivkohle und UV-Licht, um Bakterien abzutöten, sorgen für saubere Luft. Ausgesprochen bemerkenswert ist der niedrige Geräuschpegel. Egal in welcher Stufe dieser Luftreiniger betrieben wird, er ist akustisch kaum wahr zunehmen und mit Abstand der leiseste Luftreiniger im Test. Der Soehnle Airfresh wird auch mit größeren Räumen fertig und kann ein Volumen von 78 Kubikmetern Raumgröße bewältigen. Der Preis ist mit 250 Euro moderat, auch wenn es kein ausgesprochener Schnäppchenpreis ist. Der Stromverbrauch könnte bei diesem Gerät aber gerneniedriger liegen. 65 Watt ist doch eine recht hohe Leistungsaufnahme.
 

Dyson Pure Cool

 

Der Dyson Pro Col hat sicher das interessanteste Design aller getesteten Luftreiniger. Das futuristisch anmutende Gerät überzeugt mit einer sehr guten Reinigungsleistung. Der Dyson ist nicht gerade kompakt und verhältnismäßig groß, durch das futuristische Design aber auch ein echter Hingucker. Er verfügt über einen der leistungsfähigsten HEPA-Filter aller getesteten Geräte und arbeitet trotz seiner Größe angenehm leise.Er verfügt gleich über 10 unterschiedliche Reinigungsstufen und über einen Nachtmodus. Die Leistungsaufnahme hält sich mit 40 Watt in einem vertretbaren Rahmen. Leider ist das Wechseln der beiden HEPA-Filter etwas umständlich. Auch bei der Raumgröße stößt der Dyson Luftreiniger relativ schnell an Grenzen: Der zu reinigende Raum sollte maximal 40 Kubikmeter groß sein. Wer einen Luftreiniger sucht, der gleichzeitig ein besonders interessantes Design-Objekt ist, kommt beim Dyson Pure Cool sicher voll auf seine Kosten. Was abschreckt, ist der Preis: Mit weit über 600 Euro ist der Dyson Pro Cool einer der hochpreisigsten Luftreiniger, die für den Privatgebrauch auf dem Markt sind.
 

Phillips AC0819 Luftreiniger

 

Der Phillips AAC0819 ist ein kompakter Luftreiniger, der auch für den kleineren Geldbeutel erschwinglich ist. Für den geringen Preis muss man aber einige Abstriche machen. Die Leistung wird vom Gerät automatisch geregelt. Es gibt auch kein UV-Licht, mit dem Bakterien getötet werden können. Dennoch erfüllt auch dieser Luftreiniger voll und ganz seinen Zweck. Der Stromverbrauch ist mit nur 22 Watt deutlich geringer als bei den anderen getesteten Geräten.  Auf Luxus wie eine App oder WLAN hat man bei diesem Gerät allerdings verzichtet. Der Proscenic A 8 ist noch günstiger, bietet aber verglichen mit dem Phillips AC0819 die deutlich bessere Ausstattung.Für Menschen mit sehr knappen Budget kann der Phillips Luftreiniger dennoch eine geeignete Lösung sein.
 

Proscenic A8

 

Dieser formschöne runde Luftreiniger erinnert vom Design her etwas einen Smart Speaker. Der zylindrisch geformte Luftreiniger gehört preislich zur unteren Preisklasse, ist dafür aber hervorragend ausgestattet. Die Bedienung ist intuitiv und erfolgt entweder über ein Touch-Display an der Oberseite oder mithilfe der Proscenic App.
 
Der Luftreiniger verfügt wie alle getesteten Geräte über einen HEPA-Filter. Bakterien werden durch eine weitere Filterlage mit Silber-Ionen abgetötet. Schließlich verfügt der Luftreiniger auch noch über einen Aktivkohlefilter, mit dem auch kleinste Partikel und schädliche Chemikalien aus der Raumluft entfernen können. Das Gerät hat mehrere Reinigungs-Modi. Im Schlaf-Modus ist der Luftreiniger sehr leise, auch bei den anderen Reinigungsstufen hält sich die Geräuschbelastung in Grenzen.
 
Die Qualität der Raumluft zeigt der Proscenic A8 mit einem leuchtenden Ring aus LEDs an, der im Fußbereich des Geräts eingebaut wurde. Ist die Luft sauber, so leuchtet es grün. Bei verschmutzter Luft ändert sich die Farbe über gelb in rot.  Mit umgerechnet 126,00 Euro ist der Proscenic A 8 auch preislich sehr interessant und bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
 
  Beurer LR500 Connect
 
Soehnle Airfresh Clean Connect 500 Dyson Pure Cool
 
 
Phillips AC0819 Luftreiniger Proscenic A8
Leistungsaufnahme 65 Watt 65 Watt 40 Watt 22 Watt 40 Watt
HEPA-Filter Ja Ja Ja ja Ja
Aktivkohle-Filter Ja Ja Ja nein Ja
Silber -Ionen nein nein nein nein Ja
UV-Licht     ja nein Nein
Maximale Raumgröße 106 cbm 78 cbm 40 cbm 49 cbm 40 cbm
Reinigungsstufen 4 4 10 auto 4
Steuerung per App Ja Ja Ja nein Ja
Kaufpreis 380,00 EUR 250,00 EUR 650,00 EUR 149,00 EUR 126,00 EUR
 

Fazit: Luftreiniger sind eine gute Investition.


Luftreiniger sind eine gute Investition. Besonders Allergiker können vom Einsatz von Luftreinigern ganz besonders profitieren. Ein Luftreiniger kann Pollen, Staub, Bakterien und Viren aus der Raumluft entfernen. Damit steht ihnen rund um die Uhr die saubere Raumluft zur Verfügung, die frei von Schadstoffen, Allergenen und schädlichen Erregern ist.
 
Das gilt ganz besonders jetzt in Zeiten der Corona-Pandemie. Denn ein Luftreiniger ist auch dazu in der Lage, gefährliche Aerosole, die Viren und Bakterien enthalten, aus der Raumluft zu entfernen.
 
Natürlich fallen Kosten an, wenn Sie sich einen Luftreiniger kaufen. Da sind zum einen die Anschaffungskosten in Höhe von 150 bis etwa 400 Euro. Hinzu kommen Kosten von 50 bis 100 Euro pro Jahr für den laufenden Betrieb. Diese Kosten fallen hauptsächlich für Strom und Ersatzfilter an. Dennoch: Es ist eine Investition, die sich lohnt und mit der Sie etwas Gutes für Ihre Gesundheit tun. Die teuersten Luftreiniger sind dabei nicht immer die besten.
 
Mit dem Proscenic Luftreiniger erhalten Sie einen formschönen, kompakten Luftreiniger mit leistungsfähigem HEPA-Filter zu einem erschwinglichen Preis. Dieser Luftreiniger bietet von allen vorgestellten Geräten mit weitem Abstand das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Der Procenic A8 kann direkt auf der Proscenic Webseite bestellt werden. Ersatzfilter für den Proscenic A8 sind bei Amazon schon ab 32,00 Euro erhältlich und damit relativ preiswert, verglichen mit teureren Geräten.
 

10% Rabatt

Erster Einkauf

Geben Sie unten Ihre E-Mail-Adresse ein, um anzufangen.

COUPON
Recommended for You
M7 PRO
$ 459.00
T21
$ 109.00
P11
$ 259.00
A8
$ 149.00