Günstige Saugroboter Test:Welcher Saugroboter hat die beste Qualität?(stabsauger)
We use cookies to improve your online experience. By continuing browsing this website, we assume you agree our use of cookies.
By Markus Gaethke | 21 August 2020 | 0 Comments

Günstige Saugroboter Test:Welcher Saugroboter hat die beste Qualität?

Proscenic Official Store
P11
$ 259.00
850T
$ 259.00
A8
$ 149.00
I7
$ 119.00
808C
$ 99.00
T21
$ 129.00

Saugroboter sind dabei, unsere Art und Weise zu verändern, wie wir unsere Wohnungen reinigen. Anstatt mit schweren und lauten Staubsaugern zu hantieren, können Saugroboter eine Wohnung ohne menschliches Zutun reinigen. Die Vorteile liegen auf der Hand. Saugroboter nehmen den Staub von glatten Böden ebenso auf wie von Teppichböden. Sie können Hindernisse automatisch umfahren. Vor allem aber bieten Saugroboter Komfort und helfen Zeit zu sparen. Anstatt selbst mit einem schweren und lauten herkömmlichen Staubsauger die Wohnung zu reinigen, kann dies der Saugroboter übernehmen. Durchaus auch völlig autonom, während sein Besitzer mit etwas völlig anderem beschäftigt oder sogar außer Haus ist. 

 

Voraussetzung dafür ist eine einigermaßen aufgeräumte Wohnung. Der Fußboden sollte frei geräumt sein und nicht zu viele Hindernisse ausweisen. Teppichkanten sollten je nach Modell nicht höher als ein bis zwei Zentimeter sein, weil Saugroboter ebene Flächen brauchen um zu arbeiten. Manche der Geräte fahren analog zu Rasenmäher-Robotern die Fläche nach dem Zufallsprinzip ab. Andere Geräte besitzen Sensoren, die den Raum exakt vermessen und so etwas wie eine virtuelle Karte der Wohnung erstellen. Anschließend fahren sie den Raum in Bahnen ab und nehmen dabei den Schmutz auf.

 

Saugroboter haben eine deutlich geringere Leistung als herkömmliche Staubsauger. Sie machen dies aber dadurch wieder wett, dass es kein langes Ansaugrohr gibt und die Saugkraft somit direkt auf den Fußboden übertragen werden kann. Aber moderne Saugroboter können nicht nur Staub aufnehmen. Einige Modelle verfügen auch über einen Wassertank und ein eingebautes Wischtuch und können auf diese Weise glatte Fußböden wie Fliesen oder PVC feucht reinigen.

 

Roboterstaubsauger haben jedoch nicht die gleiche Leistung wie ein herkömmlicher Staubsauger, wenn sie mit wirklich grobem Schmutz oder schweren Partikeln konfrontiert werden. Sie nehmen zwar Staub und auch Tierhaare gut auf, aber bei manchen Substanzen wie Katzenstreu oder grobkörnigem Sand stoßen die kleinen Helfer einfach an ihre Grenzen.

 

Preiswerte Saugroboter im Überblick

Sehen wir uns 4 preiswerte Saugroboter näher an und schauen wir uns an, was die verschiedenen Geräte gemeinsam haben und worin sie sich unterscheiden.

 

Xiaomi Mi Robot Saugroboter 

Xiaomi ist vielen Menschen vor allem als in China ansässiger Hersteller von SMartphones ein Begriff. Aber das Unternehmen fertigt auch noch andere elektronische Geräte. Zum Beispiel Saugroboter wie den Xiaomi Mi Robot. Dieser Saugroboter verfügt neben einer App Steuerung auch über eine Sprachausgabe. Beides ist allerdings nur in Englisch verfügbar. Dieser Saugroboter ist technisch sehr ausgereift und verfügt über eine smarte Navigation. 

 

Der Roboter erfasst mit seinen Sensoren den Grundriss der Wohnung und fährt die Fußböden systematisch ab. Zunächst entlang der Außengrenzen des Raumes, dann Bahn für Bahn in Schleifen. Dabei wird auf der App auf dem Grundriss der Wohnung genau angezeigt, wo der Roboter bereits seine Bahnen gezogen hat. Selbst Hindernisse gegen die der Xiaomi Mi Robot angefahren hat, werden angezeigt.

 

Es gibt mittlerweile den Xiaomi Mi Robot in einer ganzen Reihe verschiedener Ausführungen. Während das Basismodell ausschließlich saugen kann, ist der Xiaomi Mi Robot Mop auch dazu in der Lage, glatte Fußboden feucht zu reinigen. Dafür ist diese Variante des Xiaomi Mi Robot auch deutlich teurer als die Basisversion. 

 

Quelle: amazon.de

 

iRobot Roomba 671

Der iRobot Roomba 671 hat trotz seines Namens nichts mit dem Smartphone Hersteller mit dem angebissenen Apfel zu tun. Der Saugroboter hat eine gute Reinigungsleistung und erkennt stark verschmutzte Stellen automatisch und bearbeitet diese Stellen dann mit erhöhter Reinigungsleistung.

 

Neben der App kann der Roomba 671 auch per Sprachsteuerung über Alexa angesprochen werden. 

 

Die Laufzeit des Roboters ist mit 60 Minuten etwas kurz geraten. Die anderen Geräte halten deutlich länger durch. Möglicherweise liegt es daran, dass in diesem Saugroboter keine Lithium-Ionen-Akkus sondern noch die älteren Nickel-Metallhydrid-Akkus verbaut worden sind. Ni-Mh-Akkus haben nicht nur eine geringere Kapazität, wie man an der geringeren Betriebsdauer deutlich sehen kann, Sie haben auch eine geringere Lebensdauer als Lithium-Ionen -Akkus. 

 

Der iRobot Roomba 671 bietet eine solide Reinigungsleistung und eine fortschrittliche Steuerung per App und ALexa, ist aber ein reiner Saugroboter und verfügt über keine Funktionen zur Feuchtreinigung von glatten Böden. 

 

Quelle: amazon.de

 

MEDION MD 18500

Der Medion MD 18500 ist eher ein Saugroboter aus dem unteren Preissegment. Die Marke dürfte ALDI-Kunden gut bekannt sein. 

 

Der Medion MD 18500 ist schon ab 124 Euro bei Amazon erhältlich. Dabei handelte es sich aber um die Ausführung mit simpler Navigation. Das bedeutet der Saugroboter zieht seine Bahnen nach dem Zufallsprinzip, wie man es auch von Robotern zum Rasen mähen kennt. Das verbesserte Modell mit präziserer Navigation reinigt den Bodenbelag in aufeinanderfolgenden Bahnen und reinigt präziser und effizienter. 

 

Um sich in seiner Umgebung zurecht zu finden, setzt der Medion MD 18500 auf mehrere Infrarotsensoren, was leidlich gut funktioniert. Hindernisse bis zu 2 cm Höhe überwindet der Medion MD18500 souverän.

 

Der Medion MD 18500 bietet eine gute Reinigungsleistung, ist aber laut Bewertungen auf Amazon recht schnell unterwegs und stößt schon einmal heftiger gegen Hindernisse, Zusammen mit dem relativ lauten Betriebsgeräusch kann der Saugroboter also schon etwas störend sein. Manche Nutzer lassen den Roboter darum lieber arbeiten, wenn sie nicht zu Hause sind. Offenbar hat der Robote manchmal auch Probleme, seine Ladestation zu finden. Andererseits ist dies mit Abstand das preiswerteste Gerät, so dass man vielleicht einfach nicht die gleiche Technologie erwarten kann wie bei einem teureren Saugroboter.

 

Einige Saugroboter können auch glatte Böden feucht wischen. Dieser Saugroboter gehört nicht dazu, er beschränkt sich ausschließlich auf reines Staubsaugen.

 

Die Steuerung erfolgt konventionell mit Hilfe einer Fernbedienung.

 

Quelle: amazon.de

 

Proscenic M6 Pro

Der Proscenic M6 Pro ist ein ungewöhnlich flexibler und intelligenter Saugroboter. Das Gerät ist mit 16 Sensoren ausgestattet, mit denen der Roboter sich ein genaues Bild von seiner Umgebung hat. Diese Karten können mit Hilfe einer App per Smartphone angesteuert werden und es können auch Sperrzonen definiert werden, die der Roboter nicht befahren soll (Zum Beispiel weil es zu viele Hindernisse in Gestalt von Stühlen oder anderen Gegenständen gibt). 

Der Roboter verfügt außerdem über eine Absturzsicherung, die verhindert, dass er aus Versehen Treppen oder Absätze hinunterfällt. Wem die Steuerung per App zu kompliziert ist, kann den Roboter auch mit Amazons “Alexa” per Spracheingabe steuern. 

 

Der Proscenic P10 ist ein äußerst vielseitig einsetzbarer Saugroboter, da er wahlweise auch mit einem kleinen Wassertank ausgestattet werden kann. Zusammen mit einem speziellen Wischtuch kann der Roboter damit nicht nur saugen, sondern auch wischen. Dabei wird der Boden bahnenweise in einer z-förmigen Bewegung gewischt, wodurch wirklich jeder Quadratmeter gereinigt wird.

 

Der Roboter steuert seine Ladestation automatisch an, wenn der Akku leer ist und entleert dort auch automatisch seinen Staubbehälter in einen größeren Vorratsbehälter. Auf diese Weise ist der Saugroboter immer einsatzbereit und benötigt nur selten menschliches Eingreifen.

 

Quelle: proscenic.com, amazon.de

Saugroboter im Überblick

 
  Xiaomi Mi Robot iRobot Roomba 671 MEDION MD 18500 Proscenic M6 Pro
Gewicht 2 kg 3 kg 2 kg 2 kg
Geräuschpegel 76dB 58dB 65 dB  
Saugkraft 2100 PA k.A. k.A. 2600 pA
Steuerung per App Ja Ja Nein Ja
Kapazität 0,2 l 0,5 l 0,3 l 0,4 liter
Laufzeit 110 Minuten 60 Minuten 90 Minuten 110 Minuten
Leistung 33 Watt 33 Watt 36 Watt ka
Wischfunktion optional Nein Nein Ja
Preis 225,00 EUR 269,90 EUR 124,99 EUR/194,00 EUR* 369,00 EUR
* Modell mit verbesserter Navigation


 

Fazit: Der Proscenic M6 Pro bietet das beste Preis-Leistungsverhältnis.

Kein Zweifel: Es gibt inzwischen ein großes Angebot an erschwinglichen Saugrobotern.. Besonders überzeugt hat dabei der Proscenic P6. Er bietet von allen getesteten Modellen mit ABstand das beste Preis-Leistungsverhältnis. Keine Frage, der Proscenic M6 Pro ist nicht der preiswerteste Saugroboter im Test. Dafür bietet er eine hervorragende Performance. Bei Saugrobotern zahlt es sich auf keinen Fall auf, am falschen Ende zu sparen. Denn ein Saugroboter, der den Schmutz im Haushalt nur unzureichend aufnimmt oder Probleme hat, Hindernisse zu erkennen, kann seine Aufgabe nicht optimal erfüllen.

 

Der Proscenic M6 Pro bietet nicht nur eine sehr gute Saugleistung, sondern kann genauso gut eine Feuchtreinigung von glatten Böden mit dem eingebauten Wischtuch vornehmen. Der Proscenic M6 Pro bietet eine ausgesprochen fortschrittliche und Komfortable Steuerung per App.

 

Ja der Proscenic M6 Pro ist nicht das billigste Gerät aus unserem Vergleich, im Gegenteil. Aber der Mehrpreis ist definitiv gerechtfertigt. Die ausgezeichnete Ausstattung mit 16 Sensoren und die ausgefeilte Ausstattung per App oder per Sprachsteuerung in Verbindung mit der ausgesprochen intelligenten Navigation rechtfertigen den Preis für diesen Saugroboter.

 

Bestellen Sie den Proscenic M6 Pro direkt bei Amazon oder im Online-Shop von Proscenic.

10% Rabatt

Erster Einkauf

Geben Sie unten Ihre E-Mail-Adresse ein, um anzufangen.

COUPON
Recommended for You
M7 PRO
$ 459.00
T21
$ 129.00
P11
$ 259.00
A8
$ 149.00