Sollte man den Staubsauger Dyson V11 kaufen?(stabsauger)
We use cookies to improve your online experience. By continuing browsing this website, we assume you agree our use of cookies.
By Deniz Eker | 11 August 2020 | 0 Comments

Sollte man den Staubsauger Dyson V11 kaufen?

Proscenic Official Store
P11
$ 259.00
850T
$ 259.00
A8
$ 149.00
I7
$ 119.00
808C
$ 99.00
T21
$ 129.00
Wer einen sauberen und komfortablen Haushalt haben möchte, kommt im Jahre 2020 nicht mehr über gewisse Geräte hinweg. Neben dem Kühlschrank oder der Waschmaschine sind Staubsauger natürlich ebenfalls ein Must-Have.


Allerdings sind Staubsauger inzwischen nicht mehr gleich Staubsauger. Durch zahlreiche technologische Fortschritte gibt es ein riesiges Spektrum an Staubsaugern, Saugrobotern und Akku Staubsaugern sowie Handstaubsaugern und zahlreichen anderen Alternativen.
Im heutigen Guide möchten wir dir erklären, ob der Dyson V11 eine gute Lösung für die potenzielle Verwirrung in diesem Falle ist. Was kann das Gerät, wo ist es gut und lohnt sich der Preis für den Akku Staubsauger?

Dyson: Eine kurze Vorgeschichte

Wer einen Staubsauger oder Akku Staubsauger für seinen Haushalt sucht, der kommt auf der Suche nicht an dem Britischen Unternehmen Dyson vorbei. Den heutigen Guide möchten wir mit etwas Hintergrundwissen zu dem Akku Staubsauger Hersteller anfangen.
Mit dem Hauptsitz in der Englischen Stadt von Malmesbury ist Dyson seit 1980 ein Vorreiter des Staubsauger Marktes und kann Jahr für Jahr mit ihren Produkten sehr gut überzeugen.
Neben Staubsaugern und Akku Staubsaugern stellt Dyson ebenfalls Händetrockner, Hygiene Produkte, Ventilatoren, Heizlüfter und Luftbefeuchter her. Zwischenzeitlich plante Dyson sogar die Entwicklung eines Elektroautos, allerdings wurde diese schnell wieder abgebrochen.
Neben zahlreichen Awards die Dyson für ihre Staubsauger und Akku Staubsauger gewann, sind sie ebenfalls dem herkömmlichen Kunden aus Deutschland ein Begriff. Dyson ist schon lange sehr bekannt in Deutschland da ihre Produkte, besonders die Händetrockner, in zahlreichen öffentlichen Gebäuden genutzt werden. Der deutsche Sitz von Dyson ist in Köln.
Das Dyson im Staubsauger Feld gut ist, weiß man. Tatsächlich hat der Hersteller bereits in den 1970ern, sprich bevor das Unternehmen wirklich gegründet wurde, bereits Pläne geschmiedet und potentielle Ideen gesammelt um ein möglichst kompetitives Produkt auf den Markt bringen zu können.
Unter dem Motto: Lean Engineering versucht Dyson heute ihre Produkte mit einem möglichst geringem C02 Fußabdruck zu produzieren. Anstelle von unnötig hohen Produktionskosten und groben, unpraktischen Staubsaugern und Akku Staubsaugern versucht Dyson mit dieser Herangehensweise nicht nur umweltfreundlicher zu produzieren, sondern auch ein schlichtes und kleines Design zu bewahren.
Doch was taugen all diese Aspekte und die Vorgeschichte der etablierten Staubsauger Marke, wenn es zu einem echten Test kommt? In einem Dyson Preisvergleich erkennt man schnell: Die Marke lässt sich durch ihre Herangehensweise nicht unbedingt als Budget Produkt klassifizieren. Also, was ist wirklich dran Wunderkind Dyson und wie schlägt sich einer ihrer angeblichen besten Akku Staubsauger, der Dyson V11, in unserem Test?

 

 
 

Der Dyson V11: Kann die Qualität sich mit dem Preis messen?

Das Dyson trotz des hohen Dyson Preisvergleichs kein Fremder im Markt der Staubsauger und Akku Staubsauger ist erkennt man mit ihrer Flagship Lösung für den Haushalt: Der Dyson V11.
Bei einem ersten Blick fällt direkt auf, dass der Dyson V11 in seiner Qualität und Produktion einzigartig ist. Das Modell sieht sehr schick aus, und bietet durch seinen minimalistischen Touch ein wahres Allrounder Produkt für jeden Haushalt. Das LCD-Display ist eine Erweiterung von früheren Geräten und zeigt, wie sehr Dyson daran interessiert ist sich selbst und ihre Produkte weiterzuentwickeln.
Im Aussehen erkennt man bei dem Akku Staubsauger die von Dyson generell geprägte Dyson Lean Engineering Bauweise. Das elegante und schlickte Design steht für das Corporate Branding des Herstellers und beeinflusst natürlich daher auch den Rest des Akkusaugers.
Der Dyson V11 mag im Preisvergleich teuer aussehen, aber das Produkt scheut nicht davor weg zu zeigen, wieso dass der Fall ist.
Das Design wird sehr gut durch das Touch Display komplementiert. Hierauf werden auf Sekundengenaue Präzision die verbleibenden Minuten und Sekunden der Batterie des Akku Staubsaugers angezeigt, um so möglichst präzise zu zeigen, wie lange man das Gerät noch nutzen kann, bevor es wieder aufgeladen werden muss.
Das Display funktioniert allerdings auf noch viel mehr Weisen als nur für die Akkulaufzeit. Der Dyson V11 sorgt über sein Akku Staubsauger LED Display, für die Wiedergabe von wichtigen Informationen über Filterwarnungen oder Blockierungen in Echtzeit. Dadurch ist eigentlich garantiert, dass man jegliche Komplikationen die während des Reinigungsprozesses auffallen könnten vermeiden lassen kann.
In Sachen Saugleistung kann dem Dyson V11 ebenfalls keiner etwas vormachen. Der Dyson Hyperdium Motor erreicht sehr gute Saugleistungen und kann daher eine extrem gute Saugkraft aufweisen. Besonders durch den sogenannten Boost-Modus wird das ganze nochmals verbessert.
Außerdem verschwindet der Schmutz nicht wie bei vielen anderen Akku Staubsaugern in ein zu klein geratenes Fach in welchem es sich schnell ansammelt und so verstopft. Durch die Radial Root Cyclone Technologie wird der Schmutz des Akkusaugers direkt in den Saugbehälter befördert um ohne jeglichen Saugkraftverlust weiter zu reinigen.
Hinzu kommt eine sehr effiziente Filterungstechnologie mit welcher durch 6 Schichten 99,97% der Partikel mit einer Größe von nur 0,3 Mikrometer gefiltert werden.
Außerdem ist ebenfalls keine Oberfläche im Haushalt ein Hindernis. Die wechselnden Bodenarten sind kein Problem da der Auto-Modus durch die Dyson Dynamic Load Sensors die Bürstenwalze individuell anpasst und so für eine möglichst effiziente Reinigung sorgt.
Allerdings ist das größte Manko am Gerät nun einmal der bekannte und äußerst teure Preis. Mit 799,00€ ist der Dyson V11 leider schwer finanzierbar, besonders wenn man bedenkt das herkömmliche Staubsauger sich in niedrigeren Preisklassen aufhalten.
Doch der Preis in Kombination mit all den Features spricht nun einmal für sich selbst. Was ist also wirklich dran am Dyson V11 Akku Staubsauger? Manchmal hilft es, auf der Suche nach der Antwort zu dieser Frage einfach mal auf einen Konkurrenten zu blicken.

 

 
 

Wieso der Proscenic P10 die bessere Alternative ist

Trotz der unfassbaren Qualität des Akku Staubsaugers von Dyson, dem Dyson V11, gibt es ein Gerät welches eigentlich ähnliches, sogar besseres in manche Aspekten, bietet und trotzdem mit einem sehr finanzierbaren Preis von nur 199,00€ erheblich besser finanzierbar ist.
Die Rede ist vom Proscenic P10. Die Akku Staubsauger Marke Proscenic ist dem Bereich der Staubsauger und Akku Staubsauger schon lange kein Fremder mehr und das hat auch einen guten Grund. Ihre Geräte sind verlässlich und immer für jeden Haushalt, egal woher und wie viel Einkommen, sehr erschwinglich.
Das Besondere an dem Proscenic P10 ist aber nicht nur der Preisvergleich zum Dyson V11. Ganz im Gegenteil: Bei der Qualität die der Akku Staubsauger bietet vergisst man schnell den Preisunterschied und ist jedes Mal aufs neue überrascht, wenn man das Preisschild liest.
Fangen wir am besten mit der Saugleistung an. Mit stolzen 22,000 Pa ist der bürstenlose Motor des Proscenic P10 ein wahres Arbeitstier. Ohne Pause ackert der Akku Staubsauger und man muss sich dementsprechend als Kunde natürlich absolut keine Sorgen machen, um jegliche Probleme in der Haushaltsreinigung.
Ebenso wie der teure Konkurrent von Dyson hat auch der Proscenic Akku Staubsauger ein innovatives Display mit welchem das Gerät mit mehreren Reinigungsmodi bedient werden kann. Dadurch kann man den Proscenic P10 für jede Oberfläche im Haushalt anpassen ohne an jeglicher Saugqualität verlieren zu müssen.
Außerdem kann man durch die 2-in-1 Bürste ebenfalls andere Oberflächen speziell auf den Akku Staubsauger anpassen. Die Funktion ist der endgültige Beweis für die hohe Qualität des Proscenic P10 und dem geringen Unterschied zur Qualität vom Dyson V11.
Die Akkulaufzeit des Proscenic P10 ist ebenfalls mehr als ausreichend. Mit 2200mAh kann man den Akku Staubsauger lange ohne Probleme benutzen. Außerdem ist die intuitive Ladestation, welche man an jede Haushaltswand aufhängen kann, ein weiterer starker Komfort Faktor mit welchem es dem Kunden ermöglicht wird, möglichst problemlos, den Staubsauger aufzuladen falls die gute Akkulaufzeit sich dann doch irgendwann mal dem Ende neigt.
Doch mit Abstand am bequemsten kann man den Proscenic P10 durch seine Flexibilität nutzen. Der Proscenic P10 ist nämlich nicht nur eine Akku Staubsauger sondern tatsächlich auch ein Handstaubsauger.
Man kann das Saugrohr ohne Probleme abnehmen und so die gesamte Funktion des Geräts ändern. Wer bei all dieser technischen Stärke, der Flexibilität und der generellen Qualität des Geräts nicht überzeugt ist, dem kann man nur noch den Preis ans Herz legen: Mit 199,00€ ist der Proscenic P10 im Vergleich zum Dyson V11 der klare Sieger.

Fazit

Der Dyson V11 ist ein sehr gutes Modell, absolut keine Frage. Die Qualität des Akku Staubsaugers spricht für sich selbst. Seine Allrounder Qualitäten sind nun einmal einzigartig, speziell für den Bereich der Akku Staubsauger.
Allerdings ist der Preis trotz aller Qualität leider überhaupt nicht gerechtfertigt. Der Proscenic P10 ist daher auf jeden Fall die bessere und preisgünstigere Alternative welche wir für das unfassbare Preis-Leistungsverhältnis empfehlen können.
 

10% Rabatt

Erster Einkauf

Geben Sie unten Ihre E-Mail-Adresse ein, um anzufangen.

COUPON
Recommended for You
M7 PRO
$ 459.00
T21
$ 129.00
P11
$ 259.00
A8
$ 149.00