Dyson Staubsauger Preisvergleich: Welches Modell ist geeignet für die Familie?(stabsauger)
We use cookies to improve your online experience. By continuing browsing this website, we assume you agree our use of cookies.
By Deniz Eker | 11 August 2020 | 0 Comments

Dyson Staubsauger Preisvergleich: Welches Modell ist geeignet für die Familie?

Proscenic Official Store
P11
$ 207.20
850T
$ 207.20
A8
$ 119.20
I7
$ 95.20
808C
$ 79.20
T21
$ 103.20
Heutzutage sind alle Geräte für den Haushalt sehr modern, schlicht und futuristisch. Teil dieser Entwicklung ist ein großer Fokus darauf, dass man sich so weiterentwickelt, dass Geräte für den Haushalt inzwischen mehrere Funktionen erfüllen, statt nur einer simplen Funktion.
Genau das Gleiche sieht man auch bei Staubsaugern. Während man früher den klassischen Staubsauger mit wenig Variation zwischen den einzelnen Modellen auffand, hat man heute eine riesige Auswahl von Staubsaugern, Saugrobotern und Akkustaubsaugern.
Die Firma Dyson ist in dem Bereich besonders bekannt. Ihre zahlreichen Modelle haben sich immer wieder als perfekte Lösungen für den Haushalt etabliert, aber können sehr verwirrend wirken. Der heutige Guide versucht, etwas Klarheut in die verschiedenen Dyson Produkte zu bringen: Welches ist das beste Gerät und warum?

Dyson: Eine Vorgeschichte

Auf der Suche nach einem idealen Staubsauger, bzw. Akkustaubsauger kommt man nicht an dem britischen Unternehmen Dyson vorbei. Der heutige Guide vergleicht 3 Modelle von Dyson und deshalb dachten wir uns, wir beginnen mit einem kleinen Vergleich über was Dyson so ist.
Der Hauptsitz von Dyson liegt in der Englischen Stadt von Malmesbury. Seit 1980 ist Dyson Vorreiter im Markt der Staubsauger und seit neustem auch im Markt der Akkustaubsauger.
Doch nicht nur in diesem Bereich ist Dyson tätig. Obwohl sie durch Akkustaubsauger bekannt wurden, hat Dyson ebenfalls die Ambition um Händetrockner, Hygiene Produkte, Ventilatoren, Heizlüfter und Luftbefeuchter herzustellen. Somit ist Dyson eine sehr vielfältige Firma. Zwischenzeitlich versuchten sie sogar, in den Elektroauto Markt einzusteigen, auch wenn das gescheitert ist.
Dyson gewann bisher für ihre Staubsauger und Akkustaubsauger zahlreiche Auszeichnungen. Doch nicht nur seit dieser Preise ist der Name deutschen Kunden ein Begriff. Dyson ist besonders durch seine bekannten Händetrockner auf dem Markt gekommen, welche man aus öffentlichen Geböuden kennt. Der deutsche Sitz von Dyson ist in Köln.
Dyson ist bekannt für ihre hochqualitativen Staubsauger. Doch was viele nicht wissen ist, dass Dyson diese in den 1970ern bereits geplant hatte, sprich sie waren schon ein Teil des Unternehmen bevor sie überhaupt gegründet wurde.
Heute versucht Dyson unter dem Motto: Lean Engineering einen möglichsten geringen Einfluss auf die Umwelt mit ihren Produkten zu haben. Wie wir alle wissen ist Umweltbewusstsein eine sehr ernstzunehmende Sache im Jahre 2020. Dyson versucht anstelle von unnötig hohen Produktionskosten und groben, unpraktischen Staubsaugern und Akku Staubsaugern mit dieser Herangehensweise nicht nur umweltfreundlicher zu produzieren, sondern auch ein schlichtes und kleines Design zu bewahren.
So viel zum Background von Dyson, doch was taugt das Unternehmen in unserem Test, und welches ihrer Produkte ist der ideale Kandidat als Akkustaubsauger für die Familie?

Die Produkte im direkten Vergleich

Hier der Überblick zwischen den heutigen Saugrobotern.
Produkt Name Akku Kapazität Sonderfeatures Preis
Dyson V8 40 Minuten 0.54 Liter MAX-Modus 335,90€
Dyson V10 40 Minuten 1.2 Liter 2-in-1 388,95€
Dyson V11 120 Minuten 0.65 Liter 2-in1 Bürste 778,84€
 

 

 
 


Dyson V8 

Wir fangen mit dem günstigsten Akkustaubsauger der Dyson Familie and und betrachten damit den 335,98€ teuren Dyson V8. Der Akkusauger ist damit die „Budgetversion“ des bekannten Akkustaubsauger Herstellers, doch was bietet sie? Man darf nicht vergessen das in diesem Vergleich für einen Akkusauger für den Haushalt das ideale Modell für eine Familie gesucht wird, also, wie schlägt sich der Dyson V8?
Nun, bei einem Blick auf die Tabelle fällt auf: Zwischen den Dyson Geräten gibt es zwar einen Konkurrenzkampf, aber dieser ist eher zwischen dem Dyson V8 und dem Dyson V10, während der Dyson V11 natürlich eine Klasse für sich ist, wie der Preis schon andeutet. Neben dem Preis ist eben auch die Qualität der beiden Geräte Dyson V8 und Dyson V10 relativ ähnlich. Beides sind gute Akkusauger, haben aber kleinere Mängel welche sie nicht zu empfehlen machen.
Der Dyson V8 kann bis zu 40 Minuten lang am Stück saugen und ist damit genau so lange einsetzbar wie sein großer Bruder, der Dyson V10. Unter der eleganten Haube des Geräts steckt ein Digitaler Motor welcher mit 110.000 U/Minute für ordentlich Power sorgt und so verspricht, den gesamten Haushalt reinigen zu können.
Damit ist er eigentlich in dem wichtigsten Aspekt sehr ähnlich zu seinem größeren Kollegen. Ob das den teureren Preis rechtfertigt? Wir sind uns nicht sicher, besonders wenn man bedenkt, dass der V10 sich ansonsten auch nicht all zu stark vom Dyson V8 Modell unterscheidet. Aber dazu später mehr.
Der Dyson V8 hat außerdem weitere Features. Mit dem MAX-Modus kann der Dyson V8 Akkustaubsauger ganze 7 Minuten lang mit einer extrem hohen Saugkraft sehr starke Verschmutzungen saugen, so kann man den Akkusauger an jede mögliche Oberfläche anpassen.
Der größte Nachteil des Dyson V8 ist aber offensichtlich die Behälterkapazität. Mit nur 0.54 Litern ist der Akkustaubsauger sehr schnell viel zu voll.
Alles in allem können wir den Dyson V8 leider nicht als Akkustaubsauger für die Familie empfehlen. Trotz gutem Preis und Saugleistung ist die Kapazität und Laufzeit leider zu niedrig für die vielfältigen Nutzen innerhalb vom Haushalt.

 

 
 


Dyson V10

Also, als nächstes haben wir jetzt den Dyson V10, damit haben gehen wir die Preisklasse um eine Stufe hoch und schauen uns den nächsten Akkustaubsauger von Dyson an, um herauszufinden, ob er als Akkusauger für die Familie passt.
Im Vergleich zum Dyson V8 fällt sofort auf, dass die Laufzeit sich nicht unterscheidet. Trotz des höheren Preises gibt es also in diesem Bereich keinerlei Verbesserung. Das ist schade und da kann man von dem Akkustaubsauger eigentlich deutlich mehr erwarten.
Mit einer Kapazität von 1.2 Litern unterscheidet sich der Dyson V10 dann allerdings wieder sehr deutlich von seinen Konkurrenten, dem Dyson V8. Damit ist der Akkustaubsauger auf jeden Fall schon einmal eher als Haushaltslösung für die Familie zu empfehlen als der V8, welcher mit nur 0.54 Litern Kapazität weniger als die Hälfte aufweist, was natürlich deutlich zu wenig ist.
Wie schon der Akkustaubsauger vor ihm und der Akkustaubsauger nach ihm auch, kann der Dyson V10 mit einem guten Motor überzeugen. Der Dyson Digital Motor V10 ist leistungsstark und hat ebenfalls einen besonderen Modus, um hartnäckigeren Schmutz zu reinigen, somit ist er ein sehr starkes Gerät und in diesem Aspekt sogar ein besserer Akkusauger als der Dyson V8.
Mit ganzen 14 Zyklonen sorgt der Akkustaubsauger für eine möglichst effektive Reinigung, indem selbst kleinste Schmutzteile, wie Pollen oder Bakterien, gründlichst gereinigt werden. Damit garantiert Dyson, zumindest auf Papier, eine extrem gute Saugleistung und Sauberkeit.
In Sachen Reinigung geht es sogar weiter, denn durch die Filterung des Dyson V10 Akkustaubsaugers wird sehr leicht garantiert, dass so viele Partikel wie möglich durch eine normale Reinigung mit dem Akkustaubsauger aufgenommen werden.
Diese Saugleistung, welche offensichtlich sehr gut ist kombiniert mit 3 verschiedenen Power-Modi sowie der Möglichkeit, das Gerät nicht nur als herrkömmlichen Akkustaubsauger, sondern auch als kleineren Handstaubsauger zu benutzen, bieten in ihrer Gesamtheit ein sehr solides Gesamtpaket. Allerdings sollte man nicht vergessen, dass die Laufzeit eben zu wünschen übrig lässt.

 

 
 


Der Dyson V11: Kann die Qualität sich mit dem Preis messen?

Damit kommen wir auch schon zum letzten der drei Dyson Modelle: Dem teursten Akkustaubsauger auf dieser Liste: Dem Dyson V11.
Der Dyson V11 Akkusauger ist offensichtlich der Spitzenreiter unter den Dyson Akkustaubsaugern. Wie alle Dyson Akkusauger verfügt auch er über die Dyson Absolute Garantie, mit welcher eine sehr gute Saugkraft sowie genug Komfort versprochen werden. Was steckt dahinter?
Bei einem ersten Blick auf den Dyson V11 fällt neben dem schicken Design auch sofort die hohe Produktionsliebe auf. Dyson hat sich mit ihrem Flagship Akkustaubsaugerwirklich viel Mühe gegeben und versucht, das bestmögliche Produkt mit dem bestmöglichen Design zu schaffen. Das gelingt äußerlich jedenfalls, besonders bei einem Blick auf das LCD-Display des Geräts.
Über dieses kann man den Dyson V11 ohne jegliche Probleme steuern und sehr genaue Einsichten über den Status des Geräts bekommen. Somit weiß man immer, wie lange das Gerät noch arbeiten wird, bevor man den kabellosen Akkustaubsauger im Haushalt das nächste Mal aufladen muss.
Beim Thema der Saugleistung muss man ebenfalls zugeben, dass Dyson sich wirklich selbst übertrifft. Durch den Dyson Absolute und Dyson Motorhead ist eine unfassbare Saugleistung ja eigentlich automatisch garantiert. Das ist auch heir der Fall.
Besonders Boost-Modus sorgt für eine sehr gute und klare Reinigung des Haushalts. Das Ganze wird bei dem sehr guten Akkusauger durch die Radial Root Cyclone Technologie unterstützt. Diese sorgt dafür, dass das Gerät den Schmutz innerhalb des Akkusaugers festhält, um zu vermeiden, dass sich bereits gereinigter Schmutz wie bei billigeren Geräten teilweise während der weiteren Reinigung wieder in den Umlauf des Haushalts bewegt, außerdem wird so ein Saugkraftverlust vermieden.
Allerdings müssen wir jetzt auch zu dem größten Problem des Dyson V11 kommen. Trotz allem Lob ist der Preis von 799,00€ eine sehr hohe Hausnummer. Zwar wirkt er durch seine flexible und gute Saugleistung wie ein idealer Fall für die Familie, aber die extrem hohen Kosten sprechen da leider für sich. Wer den Dyson V11 benutzen möchte muss unserer Meinung nach zu tief in die Tasche greifen, daher fällt unserer Wahl auf das nächste Modell.

 

 
 


 die bessere Alternative istWieso der Proscenic P10

Trotz der unfassbaren Qualität des Akku Staubsaugers von Dyson, dem Dyson V11, sowie seinen Geschwistergeräten, dem Dyson V8 und dem Dyson V10, gibt es ein Gerät welches eigentlich ähnliches, sogar besseres in manche Aspekten, bietet und trotzdem mit 199,00€ das perfekt finanzierbare Gerät für die ganze Familie ist.
Ja, 199,00€. Das ist 100€ billiger als die billigste Version des Dyson Konkurrenten, und trotzdem sind wir davon überzeugt, dass der Proscenic P10 der Beste Akkustaubsauger ist. Die Akku Staubsauger Marke Proscenic ist dem Bereich der Staubsauger und Akku Staubsauger schon lange kein Fremder mehr und das hat auch einen guten Grund. Ihre Geräte sind verlässlich und immer für jeden Haushalt, egal woher und wie viel Einkommen, sehr erschwinglich.
Doch dabei ist der Preisvergleich nicht einmal der Aspekt den wir an dem Modell loben möchten. Für uns spielt etwas anderes eine ganz wichtige Rolle: Nämlich die extrem hohe Qualität des Proscenic P10 im Vergleich zu allen anderen Geräten.
Ein guter Anfang für diesen Vergleich ist die stolze Saugleistung von 22,000 Pa. Damit ist der bürstenlose Motor des Proscenic P10 ein wahres Arbeitstier. Ohne Pause ackert der Akku Staubsauger und man muss sich dementsprechend als Kunde natürlich absolut keine Sorgen machen, um jegliche Probleme in der Haushaltsreinigung.
Ebenso wie der teure Konkurrent von Dyson hat auch der Proscenic Akku Staubsauger ein innovatives Display mit welchem das Gerät mit mehreren Reinigungsmodi bedient werden kann. Dadurch kann man den Proscenic P10 für jede Oberfläche im Haushalt anpassen ohne an jeglicher Saugqualität verlieren zu müssen.
Wie auch schon der Konkurrent von Dyson, kann man den Proscenic P10 ebenfalls sehr intuitiv und einfach in einen Handstaubsauger umbauen und so dafür sorgen, an möglichst viele Aspekte des Haushalts zu kommen.
Mit 2200mAh ist der Proscenic P10 Akkustaubsauger auch mehr als langgenug im Haushalt nutzbar, ohne das man sich große Gedanken um ständiges Aufladen machen müsste. Aber selbst wenn dem der Fall sein sollte, ist die intuitive Ladestation, welche man an jede Haushaltswand aufhängen kann, ein weiterer starker Komfort Faktor mit welchem es dem Kunden ermöglicht wird, möglichst problemlos, den Staubsauger aufzuladen falls die gute Akkulaufzeit sich dann doch irgendwann mal dem Ende neigt.
Mit einem Preis von nur 199,00€ machen all diese Aspekte den Proscenic P10 Akkustaubsauger im Vergleich zum Dyson V8, dem Dyson V10 und dem Dyson V11 zu einer perfekten Wahl für jeden Haushalt jeder Familie.

Fazit

Der heutige Vergleich fing an zwischen drei Geräten vom selben Hersteller, Dyson, endete aber letztlich nicht grundlos bei Proscenic. Der Proscenic P10 ist unser Testsieger, weil wir davon überzeugt sind, dass das Gerät die beste Wahl als Akkustaubsauger für einen guten Preis und für die ganze Familie ist.
 

 

10% Rabatt

Erster Einkauf

Geben Sie unten Ihre E-Mail-Adresse ein, um anzufangen.

COUPON
Recommended for You
M7 PRO
$ 367.20
T21
$ 103.20
P11
$ 207.20
A8
$ 119.20