Dyson Staubsauger Test:Dyson V7 vs. Dyson V8
We use cookies to improve your online experience. By continuing browsing this website, we assume you agree our use of cookies.
By Markus Gaethke | 31 July 2020 | 0 Comments

Dyson Staubsauger Test:Dyson V7 vs. Dyson V8

Proscenic Official Store
P11
$ 259.00
850T
$ 259.00
A8
$ 149.00
I7
$ 119.00
808C
$ 99.00
T21
$ 129.00

Dyson Staubsauger haben einen legendären Ruf. Zu Recht. Seit 1995 produziert das britische Unternehmen Staubsauger und andere Haushaltsgeräte. Mehr als 25 Millionen Dyson Staubsauger wurden seitdem verkauft. Dyson hat dabei von Anfang an auf technische Innovationen gesetzt

 

Vielleicht kennen Sie das Phänomen: Bei einem herkömmlichen Staubsauger, der einen Papierbeutel verwendet, läßt die Saugkraft langsam nach, je voller der Beutel wird. Der Staubsauger verliert im Laufe der Zeit deutlich an Saugkraft. Dieses Problem hat auch Firmengründer James Dyson keine Ruhe gelassen. Nach einem Besuch in einem Sägewerk hatte er die Idee, einen neuartigen Staubsauger zu entwickeln, bei dem dieses Problem nicht mehr auftreten würde.

 

Er entwickelte den ersten Dyson-Staubsauger, bei dem die Luft im Inneren des Geräts wie bei einem Wirbelsturm in schnelle Rotation versetzt wird und der Schmutz auf diese Weise durch das Ausnutzen der Fliehkraft abgeschieden wird. Damit kommen Dyson-Staubsauger ohne die teuren Staubsaugerbeutel aus. Endlich müssen keine Staubsaugerbeutel mehr gekauft werden. Das lästige Wechseln des Staubsaugerbeutels ist Geschichte. Und die hohe Saugkraft des Dyson Staubsaugers bleibt die ganze Zeit über konstant. Der aufgenommene Schmutz wird einfach in den Hausmüll entsorgt.

 

Zunächst hatte Dyson bodengebundene Staubsauger zum Ziehen entwickelt, später kamen auch leichtere Handstaubsauger hinzu.  Mittlerweile gibt es zahlreiche Geräte. Besonders beliebt sind die Akku Staubsauger von Dyson. Diese handlichen Geräte zeichnen sich einerseits durch hohe Saugkraft aus, und sind andererseits leicht zu handhaben und praktisch, weil das lästige Kabel entfällt. Kein Wunder dass die aktuellen Dyson Akku Staubsauger zu den Verkaufsschlagern auf Amazon gehören. 

 

Besonders beliebt sind die beiden aktuellen Modelle Dyson V7 und Dyson V8. Bei beiden Modellen handelt es sich um akkubetriebene Handstaubsauger. Beide Geräte bieten eine hohe Saugleistung bei gleichzeitig bequemer Handhabung. Unterschiede gibt es vor allem in der Batterieleistung und der Ausstattung und natürlich auch im Preis.

 

Beide Geräte sind bei Amazon erhältlich und zwar mit unterschiedlicher Ausstattung. 

 

Dyson V7 vs. Dyson V8: Welcher Akku Staubsauger ist besser?

Sehen wir uns die beiden aktuellen Modelle im Detail an. Beide Staubsauger sehen sich auf den ersten Blick sehr ähnlich. Tatsächlich haben beide Akku Staubsauger viele Merkmale gemeinsam. Erst im direkten Vergleich offenbaren sich die Unterschiede. Dyson hat bei der Konstruktion dieser praktischen Haushaltsgeräte ganze Arbeit geleistet:

 

Beide Staubsauger sind Handgeräte, keine Bodenstaubsauger. Die Geräte werden von einem Akku angetrieben. Es handelt sich um einen Lithium-Kobalt-Aluminium-Akku mit 18 Volt Spannung. Aufgeladen werden die Staubsauger an einer separaten Wandstation, in die das Gerät nach dem Staubsaugen eingehängt wird.

 

Die Dyson Staubsauger werden mit jeder Art von Schmutz im Haushalt fertig. Grobe Krümel werden ebenso beseitigt wie Sand, feiner Staub oder Tierhaare. 

 

Es gibt ein umfangreiches Sortiment an Zubehör. Für beide Staubsauger gibt es die klassischen Aufsätze wie Fugendüsen und Polsterbürsten. Dyson bietet außerdem spezielle Bürstenaufsätze zum Reinigen unterschiedlicher Bodenbeläge. Die entsprechenden Düsen enthalten rotierende Bürsten, mit denen der Schmutz vom Boden besonders effizient aufgenommen werden kann. Diese Bürsten gibt es in einer Version für harte und einer Version für weiche Böden.

 

Und worin unterscheiden sich die beiden Dyson Handstaubsauger? 

 

Am auffälligsten ist der Unterschied in der Akkuleistung. Der V8 hat einen sichtbar größeren Akku als der V7. Das macht sich natürlich bei der Arbeitsdauer bemerkbar. Während der V7 im Schnitt dreißig Minuten im normalen Modus durchhält, hat der V8 deutlich mehr Ausdauer. Bis zu 40 Minuten schafft der große Bruder des V7. Der größere Akku des V9 ermöglicht auch eine höhere maximale Saugleistung. Während der V7 100 AW maximale Saugleistung erreicht schafft der V8 115 AW. Damit könnte der V8 die bessere Wahl sein, wenn größere Flächen gereinigt werden müssen. Auch wenn Haustiere vorhanden sind und häufig Tierhaare entfernt werden müssen, ist der stärkere Akku ein Pluspunkt des V8. Auch der größere Staubbehälter macht sich positiv bemerkbar, wenn größere Flächen gesaugt werden sollen, oder Scmutz mit viel Volumen, wie z.B. Tierhaare aufgenommen wird.

 

Beide Staubsauger verfügen über einen Power-Mode, der wahlweise zugeschaltet wird. Der Staubsauger arbeitet dann mit maximaler Saugkraft. Dieser Modus macht nur Sinn, wenn wirklich starke Vermutzungen beseitigt werden. Die Akkulaufzeit reduziert sich dann auf 6-8 Minuten. Auch hier hält der V8 dank seines größeren Akkus ein klein wenig länger durch.

 

Die etwas längere Laufzeit des Dyson V8 führt auch zu einem etwas höheren Gewicht. Der V8 ist genau 200 Gramm schwerer als der V7. Das größere Gewicht kommt zum einen durch den größeren Akku zustande, zum anderen durch den deutlich größeren Staubbehälter. Trotzdem sind beide Staubsauger mit 2,4 kg bzw 2,6 kg angenehm leicht und lassen sich mühelos handhaben.

 

Weitere Unterschiede gibt es bei Ausstattung und Zubehör.

 

Sehen wir uns beide Akku Staubsauger im Vergleich an:

Dyson V8

Dyson V7

Ausstattung

Dyson V7

Dyson V8

Gewicht

2,4 kg

2,6 kg

Saugkraft

100 AW

115 AW

Spannung

21,6V

21,6V

Betriebszeit

30 Minuten

40 Minutes

Geräuschpegel

87 db

87 dB

Behältervolumen

0,14 Liter

0,54 Liter

Wandstation

Ja

Ja

Elektrobürste

Ja

Ja

Elektrobürste mit Softwalze

Als Addon

Ja

Kombidüse

Ja

Ja

Fugendüse

Ja

Ja

Preis

Ab 303,00 EUR

Ab 412,00 EUR

 

Beide Staubsauger gibt es in verschiedener Ausstattung.

 

Beide Staubsauger sind hervorragende Produkte und es hängt letztlich vom Verwendungszweck und persönlichen Vorlieben ab, welcher der beiden Staubsauger besser geeignet ist.

Proscenic P10 - eine preiswerte Alternative zum Dyson Akku Staubsauger.

 

So großartig Funktion und Produktqualität bei Dyson-Staubsaugern sind, so gibt es doch einen echten Wermutstropfen: Den beachtlichen Preis, den die Briten für Ihre Staubsauger aufrufen. Nicht jeder kann oder will um die 400 Euro für einen Handstaubsauger ausgeben. Glücklicherweise beherrschen auch andere Firmen die Zyklontechnik. So gibt es mittlerweile gute, preiswerte Alternativen zu den Dyson Staubsaugern. 

 

Besonders sticht hier der Proscenic P10 ins Auge. Dieser Akku Staubsauger bietet ganz ähnliche Funktionen wie der Dyson V7 oder der Dyson V8, aber dafür zu einem wesentlich geringeren Preis.  

 

Der Proscenic P10 bietet hohe Saugleistung bei maximalen Komfort. Die Saugleistung lässt sich über ein Touchdisplay in 4 Stufen anpassen. Für jede Anwendung lässt sich die so die optimale Saugleistung im Nu einstellen. Auch der P10 kommt mit einem reichhaltigen Zubehör an verschiedenen Saugdüsen. Darunter eine Polsterbürste, ein Fugenaufsatz und natürlich eine rotierende Bürste zum Saugen von Fußböden aller Art.

 

Im Gegensatz zu den Dyson Staubsaugern kommt der Proscenic P10 mit einem Aufsatz für Fußböden aus. Die rotierende Bürste ist für harte wie weiche Fußbodenbeläge gleichermaßen geeignet.

 

Der P10 kann mit wenigen Handgriffen in einen kompakten Handstaubsauger umgewandelt werden. Dazu wird einfach ein mittleres Rohrsegment entfernt und das Gerät so auf das Format eines Handstaubsaugers verkürzt.

 

Der HEPA-Filter hält Feinstaub, Pollen und Bakterien zurück und kann ausgewaschen werden.

 

Proscenic hat beim P10 an nichts gespart, denn auch die inneren Werte des Staubsaugers können sich sehen lassen: Ein kraftvoller Motor sorgt mit 260 Watt für genügend Leistung. Der Motor ist bürstenlos und damit wartungsfrei und auf lange Lebensdauer ausgelegt.Bis zu 40 Minuten schafft der P10 mit einer einzigen Akkuladung. Danach wird der Staubsauger einfach in die praktische Ladestation gehängt.

 

Richtig erfreulich wird es, wenn wir uns den Preis dieses praktischen Akku-Staubsaugers ansehen: Schon ab 199,00 USD kann der Proscenic direkt ab Werk bestellt werden. Für den europäischen Stecker kommt noch ein kleiner Aufschlag von 19,90 USD hinzu.  

 

Ebensogut kann man den Proscenic P10 direkt über Amazon bestellen. Dort werden gegenwärtig 199,00 Euro für diesen hochwertigen Akku Staubsauger verlangt. Dieser Preis kann sich sehen lassen, denn Sie sparen im Vergleich zu einem Dyson über 200,00 Euro.. Mit Amazon Prime läßt sich der Proscenic P10 zudem versandkostenfrei bestellen.

Recommended for You
M7 PRO
$ 459.00
T21
$ 129.00
P11
$ 259.00
A8
$ 149.00